Lieber Besucher, verehrter Interessent, geschätzter Kunde!

 

Herzlich Willkommen auf der Website der UST Material-Test GmbH!

 

Die UST Material-Test GmbH wurde im Juli 1997 als unabhängiges Dienstleistungslabor gegründet. Die Untersuchungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Materialuntersuchung, mechanisch-technologische Werkstoffprüfung und Faseranalytik. Die langjährigen Erfahrungen und umfangreichen Kenntnisse auf diesen Gebieten konnten in einer erfolgreichen Zusammenarbeit mit Industrieunternehmen, industrienahen Forschungseinrichtungen sowie Sachverständigen- und Ingenieurbüros angewandt und ständig erweitert werden.

Auch als kleines Unternehmen konnten wir durch die hohe Qualität unserer Arbeit, große Flexibilität und Effektivität und ein günstiges Preis- Leistungsverhältnis unsere Kunden überzeugen und somit unsere Position am Markt festigen.

 

Ich wünsche Ihnen einen angenehmen "Aufenthalt" und hoffe, dass die Informationen Ihr Interesse finden werden. Falls nicht alle Fragen geklärt werden können, nehmen Sie bitte unbedingt Kontakt mit uns auf. Ich würde mich freuen, wenn wir Ihnen bei der Lösung Ihrer Probleme hilfreich zur Seite stehen könnten. In der Hoffnung auf eine gute Zusammenarbeit verbleibe ich

 

Mit freundlichen Grüßen!

 

Dipl.-Phys. Hans- Peter Jorzik

Geschäftsführender Gesellschafter

Härtemessungen nach VICKERS und BRINELL in unterschiedlichen Lastbereichen (Makro-, Kleinlast-, Mikro- Härte)

  • Ermittlung der Härtewerte an unterschiedlichsten Werkstoffen
  • Mobile Härtemessung (Equotip, Leeb- Verfahren)
  • Härteverlauf nach verschiedenen Wärmebehandlungen (Nitrierhärttiefen, Einsatzhärtetiefen)

 

 Zug-, Druck,- Biege- und Kerbschlagversuch

  • Ermittlung der Zugfestigkeit, Bruchdehnung, Streckgrenzen und Isotropiekonstanten von metallischen und nichtmetallischen Werkstoffen (bis 100 kN bei RT)
  • Messung von Federkonstanten
  • Festigkeitsprüfung von Fügeverfahren (z.B. Schweiß- und Klebeverbindungen)
  • Bestimmung der Druckfestigkeit von Isoliermaterialien
  • Messung der Biegefestigkeit unterschiedlichster Materialien
  • Ermittlung von Haft- und Scherfestigkeiten im Zugversuch
  • Bestimmung der Schlag- und Kerbschlagfestigkeit bei verschiedenen Temperaturen

 

Magnetinduktive Werkstoffprüfung, Leitfähigkeits- und Schichtdickenmessung

  • Sortierung und Identifizierung von Metallen (z.B. Wareneingangskontrolle, Lagerwirtschaft)
  • Kontrolle der Wärmebehandlung an metallischen Halbzeugen und Fertigteilen
  • Schichtdickenmessung mit magnetinduktivem und Wirbelstromverfahren auf Eisen- und Nichteisen- Basiswerkstoffen
  • Messung der elektrischen Leitfähigkeit

 

Ultraschallprüfung / Eindringprüfung / Magnetpulverprüfung

  • Zerstörungsfreie Prüfung an Bauteilen aus unterschiedlichen Materialien auf Risse, Lunker und Einschlüsse
  • Wanddickenmessungen (z.B. Korrosion und Verschleiß an Rohrleitungen und Behältern)

 

Ermittlung der Werkstoffzusammensetzung

  • Bestimmung der quantitativen chemischen Zusammensetzung von metallischen Werkstoffen

 

Erstellung von Prüfzeugnissen nach EN 10204

 

Untersuchung von Schadensfällen

Rasterelektronenmikroskopie (REM) und Mikroanalyse (ESMA/EDX)

 

Abbildung und Vermessung von Strukturen im Mikrobereich (nm...mm)

  • Gefügestrukturen, Rauhigkeiten, Porosität, Schichtstrukturen
  • Charakterisierung von Werkstoffoberflächen (Fremdpartikel, Verschleiß)
  • Bruchflächen für Schadensanalysen, Korrosion, Haftfestigkeit
  • Bauelemente der Mikroelektronik und Mikrosystemtechnik
  • Pulver, Agglomerate, Granulate (Kornform, Korngröße)
  • Charakterisierung der Verteilung von Füllstoffen (z.B. Glasfasern) in unterschiedlichsten Matrixmaterialien
  • Bilddokumentation

 

Qualitative und quantitative chemische Analyse von Werkstoffen und Werkstoffverbunden im Mikrobereich

  • Qualitative und quantitative Elementanalyse ab Ordnungszahl Z=6 (Kohlenstoff) bis Z=92 (Uran) als Punkt-, Linien- und Flächenanalyse (1 µm²...1 mm²)
  • Ermittlung von Elementverteilungen und Konzentrationsprofilen (z.B. für Diffusions- und Homogenitätsuntersuchungen)
  • Untersuchung von Schichtzusammensetzungen
  • Charakterisierung von Füge- und Verbindungstechniken (Löt-, Schweiß-, Bond- und Klebeverbindungen)
  • Analyse von Einschlüssen im Mikrobereich
  • Partikelanalyse (z.B. Verunreinigungen, Fiterrückstände)

 

Analyse verschiedener Materialien für Sanierung und Denkmalschutz

  • Bauwerkstoffe, Holz
  • Farbpigmentanalyse von Originalanstrichen

 

 

Lichtmikroskopie (LIM)

 

Untersuchungen im Auflicht, Durchlicht, polarisierten Licht, Hell- und Dunkelfeld

  • Anfertigung von metallographischen Schliffen
  • Vermessung von Strukturen und Schichten im (µm...mm)- Bereich
  • Untersuchung von Gefügeinhomogenitäten (Rißbildung, Porosität, Einschlüsse)
  • Metallographische Untersuchungen (Gefüge, Schweiß- und Lötverbindungen, Wärmebehandlung)
  • Untersuchungen an Leiterplatten zur Kontrolle der galvanischen Prozesse
  • Anfertigung von Querschliffen von Crimpverbindungen für die Qualitätskontrolle
  • Anfertigung von fotographischen Dokumenten zur Qualitätssicherung (Fehlerkataloge usw.)

 

Quantitative Gefügecharakterisierung

  • Quantitative Bestimmung von Gefügeanteilen
  • Ermittlung von Größen- und Formverteilungen, Orientierungen
  • Bestimmung stereologischer Kenngrößen
  • Gussanalyse nach DIN EN ISO 945 / ASTM A247

Materialproben

Fachgerechte Entnahme und REM/EDX- Untersuchung von Materialproben (Baustoffproben, Staubproben, Klebeproben) zur:

  • Überprüfung von verdächtigen Materialien
  • Überprüfung von Angaben in Bauunterlagen
  • Anfertigung von Gutachten
  • Vorbereitung und Durchführung von Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen gemäß TRGS 519 / TRGS 521
  • Charakterisierung der Faserart (Asbestart, künstliche Mineralfasern)
  • halbquantitativen Abschätzung des Asbestgehaltes
  • Ermittlung geringer Asbestgehalte nach BIA- Verfahren (7487)
  • Bestimmung des Kanzerogenitätsindex (KI) bei künstlichen Mineralfasern
  • Eingrenzung des kontaminierten Bereiches
  • Feststellung von Faserfreisetzungen und möglichen Faserpotentialen (insbesondere bei technischen Geräten und Anlagen).

Die Untersuchungen werden mittels Rasterelektronenmikroskopie (REM) und Energiedispersiver Elektronenstrahlmikroanalyse (EDXA) durchgeführt.

 

Fasermessung in der Luft (Außen- und Innenraummessung)

Die Probenahme und die Auswertung erfolgen nach der VDI- Richtlinie 3492 bzw. der BGI 505-46 (ZH 1/120.46). Folgende Meßaufgaben können mit der Luftmessung gelöst werden:

  • Messung des IST- Zustandes der Luftbelastung (Status quo- Messung)
  • Begleitende Messungen bei Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten TRGS 519 oder TRGS 521
    • Kontrollmessung im Rahmen vorläufiger Maßnahmen
    • Kontrollmessung vor Aufhebung von Schutzmaßnahmen
    • Kontrollmessung zum Schutz Dritter
    • Erfolgskontrollmessung der Sanierung (Freigabemessung)
  • Messung der Faserbelastung am Arbeitsplatz (statisch und personengebunden)

 

 Erstellung von Gutachten

  • Durchführung gutachterlicher Tätigkeiten bei der Vorbereitung und Durchführung von Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen
  • Anfertigung von Asbestkatastern von Gebäuden und technischen Anlagen
  • Bewertung von Fundstellen und Einschätzung der Sanierungsdringlichkeit entsprechend Asbestrichtlinien bzw. TRGS 519 / TRGS 521
Donnerstag, August 02, 2018 Super User hauptinhalte 514
Härtemessungen nach VICKERS und BRINELL in unterschiedlichen Lastbereichen (Makro-, Kleinlast-, Mikro- Härte) Ermittlung der Härtewerte an unterschiedlichsten Werkstoffen Mobile Härtemessung (Equotip, Leeb- Verfahren) Härteverlauf nach verschiedenen Wärmebehandlungen (Nitrierhärttiefen, Einsatzhärtetiefen) Zug-, Druck,- Biege- und Kerbschlagversuch Ermittlung der Zugfestigkeit, Bruchdehnung, Streckgrenzen und Isotropiekonstanten von metallischen und nichtmetallischen Werkstoffen (bis 100 kN bei RT) Messung von Federkonstanten Festigkeitsprüfung von Fügeverfahren (z.B. Schweiß- und Klebeverbindungen) Bestimmung der Druckfestigkeit von Isoliermaterialien Messung der Biegefestigkeit unterschiedlichster Materialien Ermittlung von Haft- und Scherfestigkeiten im Zugversuch Bestimmung der Schlag- und Kerbschlagfestigkeit bei verschiedenen Temperaturen Magnetinduktive Werkstoffprüfung, Leitfähigkeits- und Schichtdickenmessung Sortierung und Identifizierung von Metallen (z.B. Wareneingangskontrolle, Lagerwirtschaft) Kontrolle der Wärmebehandlung an metallischen Halbzeugen und Fertigteilen Schichtdickenmessung mit magnetinduktivem und Wirbelstromverfahren auf Eisen- und Nichteisen- Basiswerkstoffen Messung der elektrischen Leitfähigkeit Ultraschallprüfung / Eindringprüfung / Magnetpulverprüfung Zerstörungsfreie Prüfung an Bauteilen aus unterschiedlichen Materialien auf Risse, Lunker und Einschlüsse Wanddickenmessungen (z.B. Korrosion und Verschleiß an Rohrleitungen und Behältern) Ermittlung der Werkstoffzusammensetzung Bestimmung der quantitativen chemischen Zusammensetzung von metallischen Werkstoffen Erstellung von Prüfzeugnissen nach EN 10204 Untersuchung von Schadensfällen