Rasterelektronenmikroskopie (REM) und Mikroanalyse (ESMA/EDX)

 

Abbildung und Vermessung von Strukturen im Mikrobereich (nm...mm)

  • Gefügestrukturen, Rauhigkeiten, Porosität, Schichtstrukturen
  • Charakterisierung von Werkstoffoberflächen (Fremdpartikel, Verschleiß)
  • Bruchflächen für Schadensanalysen, Korrosion, Haftfestigkeit
  • Bauelemente der Mikroelektronik und Mikrosystemtechnik
  • Pulver, Agglomerate, Granulate (Kornform, Korngröße)
  • Charakterisierung der Verteilung von Füllstoffen (z.B. Glasfasern) in unterschiedlichsten Matrixmaterialien
  • Bilddokumentation

 

Qualitative und quantitative chemische Analyse von Werkstoffen und Werkstoffverbunden im Mikrobereich

  • Qualitative und quantitative Elementanalyse ab Ordnungszahl Z=6 (Kohlenstoff) bis Z=92 (Uran) als Punkt-, Linien- und Flächenanalyse (1 µm²...1 mm²)
  • Ermittlung von Elementverteilungen und Konzentrationsprofilen (z.B. für Diffusions- und Homogenitätsuntersuchungen)
  • Untersuchung von Schichtzusammensetzungen
  • Charakterisierung von Füge- und Verbindungstechniken (Löt-, Schweiß-, Bond- und Klebeverbindungen)
  • Analyse von Einschlüssen im Mikrobereich
  • Partikelanalyse (z.B. Verunreinigungen, Fiterrückstände)

 

Analyse verschiedener Materialien für Sanierung und Denkmalschutz

  • Bauwerkstoffe, Holz
  • Farbpigmentanalyse von Originalanstrichen

 

 

Lichtmikroskopie (LIM)

 

Untersuchungen im Auflicht, Durchlicht, polarisierten Licht, Hell- und Dunkelfeld

  • Anfertigung von metallographischen Schliffen
  • Vermessung von Strukturen und Schichten im (µm...mm)- Bereich
  • Untersuchung von Gefügeinhomogenitäten (Rißbildung, Porosität, Einschlüsse)
  • Metallographische Untersuchungen (Gefüge, Schweiß- und Lötverbindungen, Wärmebehandlung)
  • Untersuchungen an Leiterplatten zur Kontrolle der galvanischen Prozesse
  • Anfertigung von Querschliffen von Crimpverbindungen für die Qualitätskontrolle
  • Anfertigung von fotographischen Dokumenten zur Qualitätssicherung (Fehlerkataloge usw.)

 

Quantitative Gefügecharakterisierung

  • Quantitative Bestimmung von Gefügeanteilen
  • Ermittlung von Größen- und Formverteilungen, Orientierungen
  • Bestimmung stereologischer Kenngrößen
  • Gussanalyse nach DIN EN ISO 945 / ASTM A247
Donnerstag, August 02, 2018 Super User hauptinhalte 514
Härtemessungen nach VICKERS und BRINELL in unterschiedlichen Lastbereichen (Makro-, Kleinlast-, Mikro- Härte) Ermittlung der Härtewerte an unterschiedlichsten Werkstoffen Mobile Härtemessung (Equotip, Leeb- Verfahren) Härteverlauf nach verschiedenen Wärmebehandlungen (Nitrierhärttiefen, Einsatzhärtetiefen) Zug-, Druck,- Biege- und Kerbschlagversuch Ermittlung der Zugfestigkeit, Bruchdehnung, Streckgrenzen und Isotropiekonstanten von metallischen und nichtmetallischen Werkstoffen (bis 100 kN bei RT) Messung von Federkonstanten Festigkeitsprüfung von Fügeverfahren (z.B. Schweiß- und Klebeverbindungen) Bestimmung der Druckfestigkeit von Isoliermaterialien Messung der Biegefestigkeit unterschiedlichster Materialien Ermittlung von Haft- und Scherfestigkeiten im Zugversuch Bestimmung der Schlag- und Kerbschlagfestigkeit bei verschiedenen Temperaturen Magnetinduktive Werkstoffprüfung, Leitfähigkeits- und Schichtdickenmessung Sortierung und Identifizierung von Metallen (z.B. Wareneingangskontrolle, Lagerwirtschaft) Kontrolle der Wärmebehandlung an metallischen Halbzeugen und Fertigteilen Schichtdickenmessung mit magnetinduktivem und Wirbelstromverfahren auf Eisen- und Nichteisen- Basiswerkstoffen Messung der elektrischen Leitfähigkeit Ultraschallprüfung / Eindringprüfung / Magnetpulverprüfung Zerstörungsfreie Prüfung an Bauteilen aus unterschiedlichen Materialien auf Risse, Lunker und Einschlüsse Wanddickenmessungen (z.B. Korrosion und Verschleiß an Rohrleitungen und Behältern) Ermittlung der Werkstoffzusammensetzung Bestimmung der quantitativen chemischen Zusammensetzung von metallischen Werkstoffen Erstellung von Prüfzeugnissen nach EN 10204 Untersuchung von Schadensfällen